Quelle:

Pressemitteilung der Stadt Bad Bevensen vom 1. Juni 2017; Ansprechpartner: Jörn Nolting

Gert Fröhling präsentiert neuen Band der Schriftenreihe des Stadtarchivs

Begeisterung und Faszination werden sofort spürbar, wenn Gert Fröhling über die Handwerksbetriebe in Bad Bevensen spricht. Auf knapp 130 Seiten stellt der Bad Bevenser elf traditionsreiche Handwerksbetriebe aus der Kurstadt vor und setzt damit die Schriftenreihe des Stadtarchivs fort. „Es hat unheimlich Spaß gemacht“, lautet das Fazit seiner Arbeit und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Das aktuelle Heft Nummer 27 ist allerdings erst der erste Teil.

Die umfangreichen Recherchen von Fröhling bieten genügend Material für eine weitere Ausgabe. Die Idee kam dem ehemaligen Fahrlehrer bei einem Klassentreffen vor drei Jahren. Die sehenswerten Orte wie Kurzentrum und Jod-Sole-Therme kannten seine ehemaligen Klassenkameraden bereits und so kam ihm der Gedanke, die örtlichen Handwerksbetriebe ins Visier zu nehmen. „Im Zuge dessen habe ich festgestellt, dass zu den Betrieben nichts schriftlich festgehalten ist“, schildert Fröhling und er begann, die Historie der Betriebe aufzuarbeiten. Besonders im Rahmen der persönlichen Gespräche stieß Fröhling auf interessante Anekdoten, die nun in Heft 27 der Schriftenreihe nachzulesen sind.
„Es ist besonders für Bad Bevenser Bürger sehr interessant“, lobt Verleger Jürgen Schliekau, der gleichzeitig Vorsitzender des Historischen Vereins ist, die umfangreiche Arbeit von Gert Fröhling. Wer hätte beispielsweise gedacht, dass die älteste Wäscherei Deutschlands 1602 in Bad Bevensen gegründet wurde? Oder dass das Tauwerk der „Gorch Fock“ aus einem Betrieb der Kurstadt stammt.
Der aktuelle Band ist in den Buchhandlungen in Bad Bevensen für 15,90 Euro erhältlich.

Schriftenreihe des Stadtarchivs Heft 27

Bürgermeisterin Susanne Lühr-Peschke (links), der stellvertretende Stadtdirektor Thomas Fisahn (2. von links), der Vorsitzende des Historischen Vereins Jürgen Schliekau (2. von rechts) und Stadtarchivar Tino Wagner (rechts) schauen Verfasser Gert Fröhling über die Schulter in das neue Heft der Schriftenreihe des Stadtarchivs.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.